Wie kann ich meine Dokumente einsehen?

Über eine sichere Internetseite können Sie Ihr EPD anschauen und die darin abgelegten Dokumente online einsehen – zuhause, bei der Arbeit oder auf Reisen, auf Ihrem Smartphone, PC der Tablet.

Zur besseren Übersicht können Sie Dokumente im EPD nach verschiedenen Kriterien sortieren oder filtern: zum Beispiel nach dem Entstehungsort (Name des Spitals usw.) oder nach der medizinischen Fachrichtung («Chirurgie», «Radiologie» oder «Kinderheilkunde»).

Speicherungsdauer

Wenn Sie nichts anderes vorsehen, werden die Daten in Ihrem EPD nach 20 Jahren automatisch gelöscht. Sie können Ihre Daten aber auch jederzeit selber löschen oder von der automatischen Löschfrist ausklammern.

Zusätzliche Infos für Fachpersonen:

Wie kann ich auf das EPD meiner Patienten zugreifen?

Die wichtigste Funktion im elektronischen Patientendossier (EPD) ist, dass Gesundheitsfachpersonen die Möglichkeit erhalten, schnell zu den behandlungsrelevanten Informationen ihrer Patientinnen und Patienten zu kommen.

Dies geht allerdings nur, wenn Ihnen Ihre Patientin oder Ihr Patient ein Zugriffsrecht erteilt hat und die anderen Gesundheitsfachpersonen die behandlungsrelevanten Informationen im EPD abgelegt haben. 

In einem medizinischen Notfall können Sie auch ohne explizite Berechtigung auf ein EPD zugreifen.

Mehr Informationen über die Anschlussoptionen

Testen Sie Ihr EPD Wissen

Wie gut kennen Sie das EPD?

Testen Sie Ihr Wissen mit 10 Fragen! Sie finden hier die wesentlichen Informationen zum EPD zusammengefasst und mit Kontrollfragen ergänzt.